Samstag, 22. Juli 2017

Schnelle Hefemuffins mit Johannisbeer-Crumble

Hallo Ihr Lieben!

Heute teile ich mal wieder ein schnelles, einfachen und leckeres Rezept mit euch =)
Immer wenn meine Mutti sich ankündigt, gibt es meistens etwas gebackenes, so war oder ist das schon immer. Mit Kaffee & Kuchen wird man im Osten groß =D 

Und da ich ja so ein kleiner Teigmuffel bin und ich noch fertigen Hefeteig im Kühlschrank hatte, viel mir eine fixe Idee ein, um meine Johannisbeeren gleich noch mit zu verarbeiten. 

"Hefemuffins mit Johannisbeer-Crumble"

Zutaten für 8 Stück

Eine Rolle frischer Hefeteig (gekauft oder selbstgemacht)
Eine Schale Johannisbeeren  
Etwas kalte Butter, Mehl, Mandeln, Salz und Zucker für die Streusel
Kokosöl oder Butter zum fetten der Muffinform

Johannisbeeren putzen, waschen und abtropfen lassen.
Den Hefeteig aus dem Kühlschrank nehmen und ausrollen.
Ofen auf 180 Grad vorheizen und eine Muffinform fetten.
In einer kleinen Schüssel Mehl mit kalter Butter Mandeln, Zucker und einer Brise Salz verkneten, Streusel mache ich immer frei Schnauze, drauf achten das ihr nicht zu viel Butter nehmt, sonst verläuft euch später alles. 

Den Teig in ca. 5cm breite Streifen schneiden, mit Streusel und Johannisbeeren belegen und locker zu Schnecken aufrollen. Diese werden dann in die Muffinform gesetzt und nochmals mit Streusel bedeckt. Im Ofen werden die Hefemuffins ca. 15-20 Minuten goldbraun gebacken. 

Die fertigen Muffins kurz auskühlen lassen und noch warm genießen, am besten mit etwas Vanillesoße, sooo gut! 





Viel Spass beim ausprobieren,
Euer Landmädchen


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für deinen Besuch auf dem Landmädchen-Blog. Bitte beachte, dass alle Bildrechte bei mir liegen.