Donnerstag, 8. Dezember 2016

Vogefutter selber machen

Hallo Ihr Lieben!

Wenn die Tage und Nächte immer frostiger werden und es (hoffentlich) bald noch schneit, wird die Futtersuche für unsere kleinen, bunten Vögelchen da draußen schwierig. 

Eigentlich sollte man die heimischen Singvögel ab Ende des Sommers anfangen mit füttern und bis Anfang Frühling wieder damit aufhören. 

Wir haben ums ganze Haus verteilt Vogelhäuschen stehen oder hängen aber ich liebe es im Winter, extra Leckereien für die süßen Flattermänner zu machen. Das gehört für mich genau so zur Adventszeit dazu, wie Plätzchen backen =) 

Und die Kinder haben auch große Freude daran!

Ihr braucht:

- Kokosfett (100% von Palmin) oder tierisches Talg vom Metzger
-Sonnenblumenkerne, Vogelsaat, getrocknete Früchte z.B. Früchtetee
-Wer im Garten Vogelbeeren hat, kann auch diese mit verwenden.
-Auch Nüsse werden gerne genommen
-Silikonformen, Ausstechformen oder auch Klopapierrollen
-Schnur zum Aufhängen

Zuerst wird das Kokosfett in einem Topf auf niedriger Stufe geschmolzen. Danach kommen alle restlichen Zutaten dazu. Solltet ihr tierisches Talg nehmen, dann müsst ihr noch etwas pflanzliches Fett hinzugeben, sonst wird es draußen irgendwann bröckellig.

Vorsichtig in die Silikonform gießen, ich habe meine Mini-Guglform benutzt, diese habe ich mir mal über Der Gugl inkl. Backbuch bestellt. Wenn ihr mit den Ausstechern arbeitet, legt ihr diese einfach auf ein Stück Backpapier und gießt die Masse hinein.
Genau so mit der Klopapierrolle, erst mit einem Messer Ringe schneiden und dann befüllen, hier kann man vorher schon eine Schnur daran befestigen und später mit samt dem Pappring aufhängen.

Am besten ihr stellt die Formen nach draußen, bei diesen winterlichen Temperaturen, werden sie super schnell fest. Im Kühlschrank geht das natürlich auch.
Ist alles schön fest geworden, könnt ihr euer Vogelfutter vorsichtig aus der Form lösen,
 mit einer großen Nadel, etwas Schnur daran befestigen und draußen aufhängen.
 Viel Spass beim selber machen =)








Fotos by Landmädchen


Kommentare:

  1. Vielen, vielen Dank für diese tolle Anleitung. Ich liebe es Vögel zu füttern und schaue ihnen auch gerne beim Fressen zu.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke lieber Wolfgang :)
      Wir finden es auch ganz toll die Vögel dabei zu beobachten, dass kann manchmal echt witzig sein, wenn sie sich ums Futter streiten ;) lg und eine schöne Weihnachtszeit

      Christin

      Löschen

Danke für deinen Besuch auf dem Landmädchen-Blog. Bitte beachte, dass alle Bildrechte bei mir liegen.