Sonntag, 23. Oktober 2016

Amerikanischer "Apple Pie" + Produktvorstellung

Hallo ihr Lieben!

Gestern habe ich endlich meine Apfelernte verarbeitet =)
Neben würziger Apfelkonfitüre, gab es einen orginal, amerikanischen "Apple Pie" (Apfelkuchen).
Aber bevor ich das Rezept verrate, möchte ich euch noch einen ganz tollen, neuen Shop vorstellen =)

Vor einiger Zeit habe ich die liebe Sarah-Pauline mit ihrem süßen Online-Shop LilleHus Store kennen gelernt. Bei ihr gibt es alles rund ums Wohnen im skandinavischen Stil und das tolle ist, nächstes Jahr 2017, wird sie in Ettlingen einen richtigen Laden mit Café eröffnen =)
Da werde ich sicherlich jedesmal vorbeischauen, wenn wir mal wieder zu Besuch in Ettlingen sind. 
Von Sarah-Pauline und ihrem Lädchen werde ich euch dann bestimmt ausführlicher berichten ; )

Außerdem freue ich mich sehr darüber, dass der LilleHus Store ein weiterer Kooperationspartner von Landmädchen ist =) Ihr könnt nun auf der rechten Seite ganz schnell zu diesem Shop gelangen, einfach auf das Logo klicken und shoppen ; ) Ihr dürft euch natürlich auch auf schöne Aktionen mit meinen Kooperationspartnern freuen, ob Produktvorstellungen, Rabatte oder Verlosungen, wir lassen uns für euch hin und wieder etwas nettes einfallen =)

Den Anfang machen heute also zwei wirklich schöne Produkte aus dem LilleHus Store.
Die liebe Sarah-Pauline hat mir zu einem die rote Auflaufform und die rustikale Schere, 
von Ib Laursen zur Verfügung gestellt. Herzlichen Dank, an dieser Stelle =) 
Das wunderschöne Besteck, sowie das Geschirrtuch ist übrigens auch aus der Mynte-Serie von Ib-Laursen.


Die nostalgische Schere besteht aus Metall und die Griffe wurden einfach gebogen, ein optischer Hingucker. Sie steckt bei mir in einer großen Garnrolle =)
Die Auflaufform ist aus feuerfestem Keramik, welches in einem wunderschönem rot lassirrt wurde. Darin habe ich meinen Apple Pie gebacken und das Rezept dazu, verrate ich euch jetzt =)

Amerikanischer Apple Pie

Zutaten 

330g Dinkelmehl
120g Zucker
Priese Salz
175g kalte Butter
750g Äpfel
einige gehackte Pekannüsse
Priese Zimt
Priese Muskatnuss
1 Eigelb
1 EL Milch 

300g Mehl, 20g Zucker, Salz, 150g gestückelte Butter, mit 4 EL kaltes Wasser gut verkneten.
Den Teig zugedeckt ca 1 Stunde im Kühlschrank kalt stellen.

Die gewünschte Backform fetten und einen Teil des Teiges ausrollen und damit die Form auslegen.
Mit einem spitzen Messer oder einer Gabel viele Löcher in den Teig stechen und nochmals kalt stellen.

Äpfel waschen, schälen, entkernen und halbieren und in dünne Scheiben schneiden. 
In einer Schüssel mit Deckel werden die Äpfel mit dem restlichen Mehl, Zucker, den Pekannüssen und den Gewürzen kräftig durchgschüttelt. Ofen auf 200 Grad vorheizen.

Die Äpfel in die Form geben und die restlichen Butterstücke darauf legen. Den übrigen Teig ausrollen. Hier kann man kreativ werden und ein schönes Gittermuster entwerfen oder man legt die ausgerollte Teigdecke oben drauf und sticht einige Löcher zB mit Ausstecher aus. Aufjeden Fall muss die heiße Luft die entsteht, nach oben entweichen können, deshalb die Löcher.

Das Eigelb mit der Milch verquirlen und den Teig damit bestreichen.
Den Pie auf mittlerer Schiene ca 35-45 Minuten bei 180 Grad (Umluft) backen. 

Noch leicht warm, mit Puderzucker bestäuben und mit Vanillesoße oder Vanilleeis servieren. 
Diesen süß-fruchtigen Genuss an einem grauen, kalten Herbsttag werdet ihr lieben.
Und für eine herbstliche Deko, binden wir einfach etwas rot-weißen Garn um einige Äpfel.

Die Produkte aus dem LilleHus Store findet ihr hier:









Copyright by Landmädchen


Freitag, 21. Oktober 2016

Ein Ausflug ins Tal (Teil 2)

Hallo ihr Lieben!

Heute erzähle ich euch noch ein wenig von unserem Ausflug zu Zweit ins Tal.
Vielleicht habt ihr ja schon Teil 1 gelesen, falls nicht, könnt ihr das hier noch tun.
Nach dem wir also in Gengenbach (Kinzigtal) waren, sind wir ein Dorf weiter nach Berghaupten in meine liebelings Marktscheune gefahren.

Wie so oft, besonders am Wochenende war es unmöglich einen Sitzplatz zu ergattern, also habe ich auf Kaffee & Kuchen verzichtet und wir haben uns mit leckeren Produkten aus der Region eingedeckt =) 

Hier ein par Impressionen aus der liebevoll, dekorierten Marktscheune...









Alle Produkte die man dort finden kann sind aus ökologischem Anbau und aus der Region.
Jedesmal wenn wir also im Tal unterwegs waren, ist die Marktscheune ein "Muss" auf dem Nachhauseweg =)

Dienstag, 18. Oktober 2016

Ein Ausflug ins Tal (Teil 1)

Hallo ihr Lieben!

Letzten Sonntag hatten wir das Glück, den ganzen Tag kinderlos zu sein =)
Wir haben uns entschieden, ins Tal zu fahren, um uns dort ein paar schöne Stunden zu Zweit zu genießen, das Wetter dafür war ja wirklich perfekt.

Zuerst haben wir in Gengenbach (Kinzigtal) Halt gemacht, ein wunderschöner, kleiner Ort, der mich jedesmal an die malerischen Dörfer in Bayern erinnert. Nach einem kleinen Spaziergang durch die Gengenbacher Altstadt und einigen Fotos, haben wir lecker beim Italiener zu Mittag gegessen.

Kommt, gerne zeige ich euch dieses gemütliche Städchen...











... und, hat es euch gefallen? Ein gemütlicher Fleck, besonders die verwinkelten Gassen laden zum romantischen schlendern ein. Wer mehr über Gengenbach wissen möchte, kann sich gerne hier informieren =) 

Und wo es uns danach noch hingeführt hat, zeige ich euch bald schon in einem weiteren Beitrag ; )


Sonntag, 9. Oktober 2016

Hallo du wunderschöne Herbstzeit

Hallo ihr Lieben!

Ich sitze hier gemütlich an meinem Sekretär und genieße ein Stück Tiramisu vom gestrigen Mädelsabend =)
 Draußen herrscht richtiges Herbstwetter, der Kachelofen brennt, es ist schön warm, also erzähle ich euch doch mal von unserem letzten Ausflug =)

Am 1. Oktober-Wochenende sind wir mit unserem VW-Camper nach Meißenheim (Ortenau) gefahren um ein par schöne Tage mit den Rädern zu verbringen. 
Im Nachbardorf Ichenheim fand eine 950 Jahrfeier statt, alles im Dorf war wunderschön, herbstlich geschmückt und jeder Hof hatte etwas besonderes angeboten wie z.B. gebrannte Schnäpse, verschiedene Speißen wie Kartoffeln, Fisch und Fleisch, hausgemachte Kuchen und vieles mehr.
So einen Aufwand hatte ich zufor noch nie gesehen, ich war ganz begeistert und habe natürlich das eine oder andere Foto machen müssen =) 
 
Dieser Hof hat mir ganz besonders gut gefallen, da wäre ich am liebsten geblieben =)
Hier und da ein altes Möbelstück, mit viel Liebe dekorierte Tische und diese vielen Porzellan-Kannen mit den hübschen Wiesenblümchen darin, einfach nur schön!






Dieser Dame hatte es bestimmt so gut gefallen wie mir und sie hat einfach perfekt ins Bild gepasst =)
Es gab aber auch Höfe, auf denen alte Handwerkskunst gezeigt wurde, wie die Schnitzerei oder verschiedene Handarbeiten wie stricken, sticken und häkeln.
Ein schönes, langes Wochenende, mit vielen, tollen  Eindrücken ging zu Ende aber wie kommen nächstes Jahr wieder, weil uns der Wohnmobilplatz in Meißenheim so gut gefallen hat =)







Fotos - Landmädchen